Die Arbeit mit jagdlich geführten Hunden

„SUCH VERWUNDT!“ Mit Passion auf der Schweissfährte

Neue Termine ab 30. September 2020: 

 

4 x 1,5 Stunden Schweissfährtentraining in kleiner Gruppe zur Prüfungsvorbereitung oder auch als Training rund um Wolfegg, Immenried und Umkreis 

 

Wann: mittwochs, 17.00 -18.30 Uhr 

 

4 aufeinanderfolgende Termine

 

Kosten: 75,-- € bei Buchung von 4 Terminen, je 20,-- € bei Buchung einzelner Termine. 

 

Selbst mitzubringen sind neben den Trainingsutensilien für die Schweißarbeit nach Absprache Schweiß etc. 

 

Wir trainieren an den verschiedenen Elementen der Schweissfährte z.B. 

 

  • Die Ruhe am Anschuss
  • Das Ausarbeiten der Fährte
  • Lesen der Körpersprache des Hundes
  • Anzeige-Verhalten an Wundbett und Verweisern

 

 

 

Als Jägerin sind jagdlich geführte Hunde ein besonderes Steckenpferd von mir:

 

Ob jagdliche Frühförderung, die Vorbereitung zur Brauchbarkeitsprüfung oder zu Verbandsprüfungen aber auch zur regelmäßigen Übung;

im wöchentlichen Terminen trainieren wir z.B. an

 

  • Schweiß- und Fährtenschuhfährten
  • Schussfestigkeit
  • Feldsuche
  • Schleppen
  • Apportieren
  • Bringselverweisen
  • Wasserarbeit
  • allgemeiner Gehorsam

 

Gerne gehe ich auf spezielle Trainingseinheiten ein und erarbeite mit Ihnen und Ihrem Hund kleinschnittig die einzelnen Module. Wir wollen ja schließlich Passion und die Stärken des Hundes fördern und uns einen zuverlässigen und freudig arbeitenden  Jagdgehilfen erarbeiten. 

Weidmannsheil! Wir gratulieren der Teckelfraktion ganz herzlich zum bestandenen Wassertest! Schussfestigkeit perfekt, Ente sauber aufgenommen und angelandet - einfach klasse! Rosi die Zwergdackel-Hündin hat danach am selben Tag noch die BHP als Tagessieger abgeschlossen! 

PS:

Sollten Sie einen jagdlich interessierten Hund haben, der aber nicht jagdlich geführt wird, ist ein Jagdersatzkurs vielleicht spannend für Ihren Hund. Näheres erfahren Sie unter "Kurse"